Zurück zur Übersicht

Kunst, Handwerk, Provokation

In der Tradition von Luxusmarken wie Hermès und S.T. Dupont fertigt das französische Unternehmen Elie Bleu in Handarbeit Humidor-Schatullen von höchster Qualität.
#GESCHICHTE #KNOW-HOW #ZIGARREN 9. November 2020

1976 wurden im Herzen von Faubourg Saint-Antoine in Frankreich die Werkstätten von Elie Bleu eröffnet. Zunächst spezialisierte sich das Unternehmen auf die Herstellung von Holz-Ornamenten, entwickelte sich aber bald zu einem der führenden Kunsttischler der Welt. In reiner Handarbeit fertigt Elie Bleu Schmuckschatullen, Uhrenbeweger, Spiele und Humidore. Die edlen Behältnisse für die Aufbewahrung von Zigarren wurden bald zum wichtigsten Produkt der Marke.

Elie Bleu

Casa Cubana Green Palace

4’450.00 CHF

Elie Bleu

Cigar Man

2’580.00 CHF

Elie Bleu

Casa Cubana Ascher

350.00 CHF

Elie Bleu

Royale Ebony Noctuidae

2’950.00 CHF

Elie Bleu ist nicht nur für seine herausragende Handwerkskunst bekannt. Bemerkenswert sind auch die Sujets, mit welchen das Unternehmen seine Produkte schmückt. Zum wichtigsten Sujet und Markenzeichen von Elie Bleu wurde üer die Jahre Ché Guevarra. Der Freiheitskämpfer ziert die Schatullen in allen Farben und Formen: Von Ché mit kubanischer Flagge über den argentinischen Ché bis zu «Psychedelic Ché». Dass das Konterfei des «Kämpfers für die Armen» Humidore schmückt, die im sozialistischen Wohnzimmern wohl eher selten anzutreffen sein dürften, ist eine der Provokationen, mit welchen Elie Bleu gerne spielt.

War schon Ché Guevarra ein nicht unumstrittener Zeitgenosse, so gilt dies für Mao noch viel mehr. Auch dieser Person der Zeitgeschichte hat Elie Bleu eine Serie gewidmet. Und auch die neue «Gun»-Collection überschreitet auf handwerklich höchstem Niveau die Grenzen der politischen Korrektheit.

Unbestritten ist die handwerkliche Qualität der Elie-Bleu-Humidore. Die Herstellung eines Humidors dauert im Schnitt sechs Monate. Zu den Markenzeichen von Elie Bleu gehört die sorgfältige Auswahl der Hölzer. Die Edelhözer – zum Einsatz kommen unter anderem Palisander, Mahagony, Sykomore und Ebenholz – härten vor der Verarbeitung zehn Jahre an der frischen Luft und dürfen weder Risse noch Wölbungen aufweisen. Auch Stücke mit Knoten oder dunkle Stellen werden nicht verarbeitet. Besonders aufwändig ist die mehrlagige Lackierung.

Für die herausragende Qualität wurde Ele Blue vom französischen Staat mit dem Label «Entreprise du Patrimoine Vivant» ausgezeichnet, das jenen Unternehmen verliehen wird, die das Erbe der französischen Handwerkskunst pflegen.

Weiter Entdecken