Zurück zur Übersicht

Hilfe für Tabakbauern in Pinar del Rio

Hurrikan Ian richtete im Tabakanbaugebiete Pinar del Rio auf Kuba beispiellose Schäden an. Zusammen mit der Hilfsorganisation Camaquito sammelt der Schweizer Tabakfachhandel Spenden für die betroffenen Tabakbauern.
#FERNWEH #ZIGARREN 9. October 2022

Am 27. September 2022 traf Hurrikan Ian auf Kuba und richtete beispiellose Schäden an. Landesweit fiel für mehrere Tage der Strom aus. Besonders stark wurde der Westen der Insel und die Region Pinar del Rio mit dem berühmten Tabakanbaugebiet Vuelta Abajo getroffen. Bilder der zerstörten Vega Robaina lassen des Ausmass der Schäden für alle Bauern der Region erahnen.

«Die ganze Infrastruktur für die Tabaktrockung und -verarbeitung wurde zerstört», sagt Hirochi Robaina gegenüber CNN. Das Trockenhaus auf dem Gelände der Farm sei von seinem Grossvater Alejandro Robaina im Jahr 1944 erbaut worden und habe alle Stürme überlebt, bis Ian das Gebäude dem Erdboden gleich machte.

Gemeinsam mit Camaquito, der Kinderhilfsorganisation von Mark Kuster, die seit 20 Jahren auf Kuba aktiv ist, organisiert der Schweizer Tabakfachhandel eine Spendenaktion für die betroffenen Tabakbauern (als Spendengrund «Wiederaufbau Pinar del Rio» anwählen). Die Spenden werden für den Kauf von Baumaterial in Panama eingesetzt. Mark Kuster von Camaquito leitet die organisatorische Abwicklung und garantiert, dass die Hilfsgüter direkt zu den betroffenen Bauern gelangen.

Die Spendenaktion wurde von unseren Kollegen Urs Portmann Tabakwaren und Casa LaCorona initiiert, ihnen gilt ein besonderes Dankeschön. Unterstützt wird die Aktion auch vom Schweizer Habanos-Importeur Intertabak AG.

Weiter Entdecken